headerimage

DR10
DifferenzdruckmessgerÀt mit Rohrfedersystem

Anwendung: Differenzdruckmessung von zwei unterschiedlichen DrĂŒcken. FĂŒr gasförmige und flĂŒssige, nicht hochviskose und nicht kristallisierende Messstoffe. Der Messbereich ist gemĂ€ĂŸ dem maximal auftretendem Druck zu wĂ€hlen. Bei Auftragserteilung ist der maximale GesamtĂŒberdruck und der Differenzdruck zu benennen.

 

Differenzdruck DR10 Rohrfeder system Manometer DifferenzdruckmessgerÀt Messing

hr
Downloads
Technische Details
Bedienungsanleitung
 
Technische Daten
AusfĂŒhrung
Ă€hnlich EN 837-1
GehÀuse
Ø 100 und 160 mm Edelstahl
SchalttafeleinbaugehÀuse DIN 43700, 144 x 72 und 192 x 96 mm
Schutzart
IP 33 nach EN 60529 / IEC 529
Anschluss
2 x G1/2B, hintereinanderliegend, Messing mit + und - markiert
Messorgan
< 100 bar, CuSn8 - 2.1030, weichgelötet
> 100 bar, Edelstahl - 1.4404, hartgelötet
Zeigerwerk
Grund- und Deckplatine aus Messing, Laufteile aus Neusilber
Zeiger
1 x Standardzeiger, Aluminium, schwarz
1 x mitlaufende Zeigerskala, Aluminium, weiß
Zeiger rot,
Skala mit +/- 50% des Anzeigebereiches fĂŒr + und -, Differenzdruckanzeige
Zifferblatt
Aluminium, weiß, Skala und Beschriftung schwarz
Sichtscheibe
Instrumentenglas
Genauigkeitsklasse
1,6
Temperatureinfluss TRef 20°C
Temperaturzunahme : +0,3% FS / 10K
Temperaturabnahme : - 0,3% FS / 10K
Umgebungstemperatur Tmin / Tmax
-25 ... + 60°C
Messstofftemperatur Tmax
bei weichgelötetem Messorgan,+ 60°C
bei hartgelötetem Messorgan, +100°C
Belastung
ruhende Last: 1,0 x Skalenendwert
dynamische Last: 0,9 x Skalenendwert
kurzfristige Überlast: 1,3 x Skalenendwert
ErgÀnzungen
siehe Technische Details Seite 04.0103