Differenzdruckmanometer, Kupferlegierung Typ: DR10

Genauigkeit Klasse 1,6
NG 100 und 160
ohne Flüssigkeitsfüllung

Differenzdruckmessung von zwei unterschiedlichen Drücken.
Für gasförmige und flüssige, nicht hochviskose und nicht kristallisierende Messstoffe.
Der Messbereich ist gemäß dem maximal auftretendem Druck zu wählen.
Bei Auftragserteilung ist der maximale Gesamtüberdruck und der Differenzdruck zu benennen.

Einsatzbereiche:
● Pneumatik, Hydraulik
● Heizungs- und Klimatechnik
● Filtermessungen

Angebot anfordern
Ausführung
ähnlich EN 837-1
Gehäuse
Ø 100 und 160 mm Edelstahl Schalttafeleinbaugehäuse DIN 43700, 144 x 72 und 192 x 96 mm
Schutzart
IP 33 nach EN 60529 / IEC 529
Anschluss
2 x G1/2B, hintereinanderliegend, Messing mit + und - markiert
Messorgan
< 100 bar, CuSn8 - 2.1030, weichgelötet > 100 bar, Edelstahl - 1.4404, hartgelötet
Zeigerwerk
Grund- und Deckplatine aus Messing, Laufteile aus Neusilber
Zeiger
1 x Standardzeiger, Aluminium, schwarz 1 x mitlaufende Zeigerskala, Aluminium, weiß Zeiger rot, Skala mit +/- 50% des Anzeigebereiches für + und -, Differenzdruckanzeige
Zifferblatt
Aluminium, weiß, Skala und Beschriftung schwarz
Sichtscheibe
Instrumentenglas
Genauigkeitsklasse
Klasse 1,6
Temperatureinfluss, Tref 20°C
Temperaturzunahme: +0,3 % FS / 10K Temperaturabnahme: -0,3 % FS / 10K
Umgebungstemperatur
-20 bis +60 °C
Messstofftemperatur
bei weichgelötetem Messorgan maximal + 60 °C bei hartgelötetem Messorgan maximal +100 °C
Belastung
ruhende Last : 1,0 x Skalenendwert dynamische Last : 0,9 x Skalenendwert kurzfristige Überlast : 1,3 x Skalenendwert
Optionen
siehe technisches Datenblatt
  • Produktdaten

  • Kundendaten

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Diese Seite benutzt Cookies. mehr Info
OK
Zur Werkzeugleiste springen